Der Rassekleintierzuchtverein mit Tier - Natur und Umweltschutz, E26 Neukirchen an der Vöckla wurde am 19. Mai 1962 gegründet.
Gründungsvorstand waren Wilhelm Peer, Johann Sindt und Franz Hemetsberger.
Im November 1962 wurde die erste Kleintierausstellung in Neukirchen abgehalten.
Seit 1970 wird jährlich im November eine Kleintierausstellung abgehalten.
Die Mitglieder beteiligen sich außerdem bei Gruppenschauen, Landes- Bundes- und Europaschauen und haben sehr gute Erfolge als Bundes- Landesmeister und Gruppensieger. Die Titel Spezialzüchter- und Meister der Zucht konnten errungen werden. Im Jahresverlauf des Vereines ist im Jänner auch ein Preistaubenmarkt der laut Überlieferung im Jahr 2005 zum 100 mal abgehalten wurde.
Seit 20 Jahren wird jährlich ein Ausflug organisiert.
Am 7. März 2014 fusionierten die Vereine E 20 Vöcklabruck und E 26 Neukirchen / V.,
der neue Vereinsname ist E 26 Neukirchen - Vöcklabruck.
Die Mitglieder des Rassekleintierzuchtvereins E 26 sind aus den Gemeinden
Neukirchen / Vöckla, Frankenmarkt, Gampern, Lenzing, Vöcklabruck, Schwanenstadt,
Strass / Attergau, St. Georgen / Attergau, Seewalchen, Vöcklamarkt